Alltagsallerlei, Alltagsglück, Glücksmomente, Kröte, Lesen, Mukkel, mutterliebe, Normaler Wahnsinn, Schönes, Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern 29./30.07.

Samstag:

Morgens musste ich Kröte erstmal überreden sich zum Frühstücken hinzusetzen. Zur Zeit will er immer auf Mukkels Stuhl sitzen, seit neuestem stehen. Ich kann ihn keine Sekunde mehr allein lassen, meine Nerven! Wann hört das nochmal wieder auf?

Steh-Stuhl

Fast den ganzen restlichen, total verregneten Tag verbrachten wir dann in einem Möbel- und Modehaus, gaben viel zu viel Geld aus und hatten Spaß dabei.
Schön war auch die Kinderbetreuung im Restaurant. Die Jungs spielten lange in dem gut ausgestatteten Spielbereich und Mukkel bastelte und diktierte sein ersten Büchlein, welches er uns dann auch ganz stolz zeigte. Wir konnten uns in der Zwischenzeit ausruhen für die 2. Runde: „Kinder durchs Kaufhaus verfolgen“.

 

Abends waren die Jungs ausgetobt und ich pleite. Nach einem Reste-Essen von Gestern ging es dann auch schon ins Bett für die Jungs. Wir folgten nicht sehr viel später.

 

Sonntag:

Der morgen begann mit Frühstück und etwas Malerei.

Wachsmalerei

Vormittags beschloss ich doch noch mit den Jungs in den Wildpark zu fahren. Ich hatte das schon mal Mitte der Woche angedacht, aber dann doch wieder verworfen. Also packte ich erst das Auto, dann die Jungs und wir machten uns auf den Weg.

Auch wenn ich ein paar Bedenken hatte, ob es mit den beiden dickköpfigen Wildfängen ohne Stress für uns alle klappen würde, funktionierte es gut. Zwar musste ich Mukkel immer wieder erinnern nicht zu weit voraus zu laufen, aber überwiegend hat er sich daran gehalten.
Da ich allein mit den beiden Jungs war und den Buggy dabei hatte, habe ich Treppen meiden müssen. Wir sind also ganz anders durch den Park gelaufen, wie wir es üblicher Weise tun. Diese Wege waren viel weniger besucht und wir waren zeitweise ganz allein, soweit das Auge reichte. Schön war das!

Kennt jemand diese Schnecke? So eine große hab ich noch nie vorher gesehen.

Riesenschnecke

Treppen steigen ist Krötes neues Ziel. Und zwar vorwärts und alleine! Helfende Hände schlägt er weg. Er übt es wo er kann. Somit haben wir für bestimmt 20 Minuten eine Treppe blockiert. Am Ende trug ich ihn unter lautem Protest weg. Zu seinem Glück gab es aber noch viele weitere Treppen, die er ausprobieren konnte.

 

Zum Abschluss gab es dann noch ein kühles Fußbad.

Als wir nach Hause kamen, hatte der Mann Pizza bestellt und somit für unser Abendessen gesorgt. Ein Foto habe ich vergessen, aber Pizza kennt ihr ja alle.

Noch mehr Wochenende in Bildern gibt es wie immer bei Susanne!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s